SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

 

Kreisvorstand vor Ort: Klinikum Crailsheim

Veröffentlicht in Kreisverband


Der SPD-Kreisvorstand besucht das Crailsheimer Krankenhaus

Kreisvorstand vor Ort – in unregelmäßigen Abständen informiert sich der Haller SPD-Kreisvorstand über kommunalpolitische Themen. Dieses Mal stand ein Besuch im kürzlich fertiggestellten Neubau des Klinikums Crailsheim auf dem Programm.

 

Klinik-Geschäftsführer Werner Schmidt und der technische Leiter Heinrich Lomb führten die Genossinnen und Genossen durch das Klinikum: „Wir zeigen unser neues Klinikum sehr gerne.“

Besonders mit Blick auf die anwesenden SPD-Kreisräte, die den Neubau des Klinikum immer befürwortet und unterstützt hatten.

 

Und dies zurecht, wie sich bei der Führung zeigte: 9000 stationär behandelte Patienten im ersten Jahr und eine Bettenauslastung über 95% bescheinigten die außerordentlich gute Entwicklung des Krankenhauses, die einen Anbau nötig macht. Diesem hat der Schwäbisch Haller Kreistag bereits zugestimmt.

 

Ein Anliegen hatte Geschäftsführer Schmidt auch an die anwesende SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Kreisvorsitzende Annette Sawade. Gerade kleinen Häusern sei es, aufgrund der aktuellen Strukturen im Gesundheitswesen, unmöglich auskömmlich zu wirtschaften. So stehe für das Klinikum Crailsheim jedes Jahr ein Defizit zu Buche. Im letzten Jahr betrug es 900.000 Euro, die dann vom Landkreis als Träger finanziert werden mussten. Er bat darum, diesen Systemfehler in Berlin zu bedenken und das System zu ändern.

 

Im Anschluss an das Gespräch folgte eine Führung durch das neue Krankenhaus. Noch unvollendet ist die neue Eingangshalle, der Rest ist aber fertig und in Betrieb. Noch müssen sich an einigen Stellen bestimmte Abläufe einspielen, doch die Mitarbeiter sind zufrieden über das neue Haus und das Arbeiten in ihm. Bei der Führung machte man Station im OP-Bereich, der Intensivstation, der Notaufnahme und den Patientenzimmern.

 

Beeindruckt kam der Kreisvorstand zum Schluss, dass es goldrichtig war, in den Standort zu investieren.

 
 

Koalitionsvertrag

 

Evelyne Gebhardt MdEP

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

Facebook